Leistungen

Als Zentrum Ihrer Gesundheit bieten wir Ihnen ein breites Leistungsangebot.

Informieren Sie sich hierzu wie folgt: Bewegen Sie die Maus über einen Kategorie (rechts), klicken Sie anschließend auf die gesuchte Leistung im grau hinterlegten Menü.

Prothesen

Mobilität, Aktivität und Selbständigkeit prägen unseren Alltag und unser Lebensgefühl entscheidend. Heute mehr noch als gestern. Mit unseren handgefertigen Prothesen möchten wir Ihnen ein großes Stück Lebensqualität zurückgeben. Denn im Gegensatz zu früher sind diese Bewegungshilfen heute viel mehr als „nur“ Ersatzgliedmaßen. Mit den heutigen Prothesen können Sie sich im Alltag mühelos und weitgehend unabhängig bewegen.

Hinzu kommt: Das Tragen von Prothesen verhindert Haltungsschäden oder Gleichgewichtsstörungen, die durch das fehlende Gewicht der Gliedmaße verursacht werden können. Und damit Sie sich mit Ihrer neuen Prothese von Seeger hilft auch dauerhaft wohlfühlen, passen wir sie Ihnen in unserer Orthopädietechnik-Werkstatt maßgeschneidert an. 

 

Prothesen

Armprothesen

Es gibt zwei Kategorien von Arm-Prothesen:

Unterarm-Prothesen ergänzen den Arm zwischen Hand- und Ellenbogengelenk. Bei Oberarm-Prothesen liegt die Amputationslinie zwischen Ellenbogen-und Schultergelenk. Beide Prothesen-Typen sind mit unterschiedlichen Schaftausführungen erhältlich.

Zum Beispiel mit einem Silikon-Haftschaft. Oder mit einer Kontaktbettung, die das Gelenk stabilisierend umfasst. 

Hüft Ex-Prothesen

Hüft-Prothese

Hüft Ex-Prothesen sind Bewegungshilfen, die im Hüftgelenk zwischen Oberschenkel und Becken ansetzen. Grundsätzlich werden zwei verschiedene Schaftsysteme angeboten:

Der „Beckenkorb“ umschließt das Becken bis zur Taille und kann im Bauchbereich geöffnet werden. Der „Halbe Beckenkorb“ umfasst das Becken auf der betroffenen Seite. Er wird zusätzlich durch einen Gurt gesichert. 

Oberschenkel-Prothesen

Oberschenkel-Prothesen sind Bewegungshilfen, die zwischen dem Knie- und dem Hüftgelenk befestigt werden. Damit die Prothese auch in der Drehung stabil bleibt, überfasst der Schaft das Hüftgelenk von außen. Die Beweglichkeit des Hüftgelenks wird dadurch nicht nicht eingeschränkt. Oberschenkel-Prothesen gibt es mit querovaler, längsovaler und sitzbeinumfassender Schaftform. 

Knie Ex-Prothesen

Knie-Prothese

Knie Ex-Prothesen setzen im Kniegelenk zwischen Ober- und Unterschenkel an. Oberschenkelknochen und Kniescheibe bleiben vollständig erhalten. Das Bein ist in der Regel voll belastbar. Der weitgehend flexible Schaft wird in zwei Systemen angeboten:

Die „Kondylenumklammerung“ umfasst den Oberschenkelknochen in der Verjüngung oberhalb der Kniescheibe. Der „Silikon-Vakuum-Haftschaft“ saugt sich beim Einsteigen per Unterdruck am Bein fest.

Fuß-Prothesen

Fuß-Prothese

Fuß-Prothesen werden zwischen den Zehen und dem Sprunggelenk befestigt. Ist der erhaltene Vorderfuß lang genug, wird die Beweglichkeit des Sprunggelenkes dadurch nicht eingeschränkt. Ist der erhaltene Vorderfuß kurz, wird die Prothese knöchelübergreifend angepasst und das Sprunggelenk fixiert. Eine spezielle Sohlenkonstruktion kompensiert die Bewegung. Besonders funktional und angenehm zu tragen sind Silikon-Teilprothesen. 

Bade-Prothesen

Bad-Prothese

Gehhilfen, die im Wasser getragen werden, sollten besonders sicher sein. Nur so lässt sich ein gefährliches Ausrutschen verhindern.

Bade-Prothesen sind darüber hinaus wasser- und korrosionsbeständig und optisch angenehm unauffällig. Unser Tipp: Die Kosten für wasserfeste Gehhilfen werden auf Antrag von der Gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. 

Sport-Prothesen

Sport-Prothese

Sport-Prothesen müssen wesentlich belastbarer sein als „Alltags-Prothesen”. Die Konstruktion dieser „Hochleistungs-Gehhilfen“ fordert vom Orthopädietechniker viel Erfahrung, Geschick, Innovationsgeist und Kreativität.

Denn die einzelnen Komponenten der Prothese werden auf die individuellen Anforderungen des Sportlers exakt abgestimmt. Ebenso wie auf seine Bewegungsabläufe und die hohe punktuelle Belastung