Medizinische Kompressionsstrümpfe richtig waschen – Tipps und Tricks

Ein medizinischer Kompressionsstrumpf, wie Sie ihn bei „Seeger – Das Gesundheitshaus“ erhalten, ist ein echtes Hightech-Produkt.
© Julius Zorn GmbH

Hochentwickelte Materialzusammensetzungen garantieren stets eine optimale Funktion, sodass Ihr medizinischer Kompressionsstrumpf für Ihre Kompressionstherapie die optimalen Erfolge erzielen kann.

Für einen gleichbleibenden Kompressionsdruck ist eine tägliche Pflege unabdingbar. Deshalb sollte ein Kompressionsstrumpf möglichst täglich, mindestens jedoch alle zwei Tage mit einem geeigneten Waschmittel gewaschen und getrocknet werden.

Warum Sie Ihren Kompressionsstrumpf regelmäßig waschen sollten

Warum Sie Ihren Kompressionsstrumpf regelmäßig waschen sollten

Die tägliche Reinigung erfüllt zwei wichtige Zwecke:

  • Durch den Kontakt des Gestricks mit der Haut werden feinste Hautschüppchen abgelöst und der Strumpf kommt mit Körperschweiß und Cremerückständen in Berührung. Das hat neben rein hygienischen Aspekten auch den Nebeneffekt, dass das Gestrick angriffen wird und die Funktion dauerhaft darunter leiden kann.
     


 

  • Der Strumpf gibt durch das Tragen u.a. auf Grund der Körperwärme immer etwas nach. Das regelmäßige Waschen bringt Ihren medizinischen Kompressionsstrumpf wieder voll in Form und erhält die Druckeigenschaften.
     


 

Wie wäscht man Kompressionsstrümpfe richtig…

Wie wäscht man Kompressionsstrümpfe richtig…

…welches Waschmittel ist geeignet und kann man Kompressionsstrümpfe in der Waschmaschine waschen?

Wir haben Antworten auf all Ihre Fragen:

  • Für die Wäsche von medizinischen Kompressionsstrümpfen sollten Sie unbedingt die Hinweise im Beipackzettel und auf dem Etikett beachten.
     
  • Allgemein gültig lässt sich sagen, dass Sie Ihre Kompressionsstrümpfe niemals heißer als 40 Grad waschen sollten. Nutzen Sie das Feinwaschprogramm Ihrer Waschmaschine. Natürlich ist auch die Handwäsche für medizinische Kompressionsstrümpfe gut geeignet.

     
  • Achten Sie stets auf die Verwendung des richtigen Waschmittels für Ihre Kompressionsstrümpfe. Auf keinen Fall sollten Sie ein normales Waschmittel benutzen, eher ein Feinwaschmittel, besser noch ein vom Hersteller empfohlenes Waschmittel, das speziell für Kompressionsstrümpfe entwickelt wurde.
     
  • Zusätzlich können Sie das Gestrick schonen, wenn Sie Ihre Strümpfe zum Waschen in ein Wäschenetz packen.


Seeger - Das Gesundheitshaus bietet Ihnen eine Auswahl an Waschmitteln, die für die Reinigung von medizinischen Kompressionsstrümpfen empfohlen werden.

 

Das Trocknen von medizinischen Kompressionsstrümpfen

Das Trocknen von medizinischen Kompressionsstrümpfen

Ratlosigkeit herrscht oft, wenn es um die Frage des Trocknens von Kompressionsstrümpfen im Wäschetrockner geht. Inzwischen vertragen viele Kompressionsstrümpfe problemlos den Schongang des Trockners. Halten Sie sich hier am besten an die Hinweise des Herstellers.

Falls Sie ihre Kompressionsstrümpfe lieber per Hand waschen, wickeln Sie die Strümpfe nach dem Waschen erst in ein Frotteehandtuch und drücken Sie das Wasser aus – jedoch nicht auswringen. Trocknen Sie Ihre Strümpfe danach auf einer Wäscheleine, sind sie am nächsten Tag wieder voll einsatzbereit.

Was Sie unbedingt vermeiden sollten

Was Sie unbedingt vermeiden sollten

  • Auf die Verwendung von Weichspüler sollten Sie unbedingt verzichten, da Weichspüler die Fasern verkleben kann und die Atmungsaktivität und Haltbarkeit negativ beeinflusst.
     
  • Auch eine chemische Reinigung ist unbedingt zu vermeiden. Waschen Sie Ihre Kompressionsstrümpfe schonend per Hand oder einfach in der Maschine.

     
  • Medizinische Kompressionsstrümpfe sollten Sie niemals in direktem Sonnenlicht oder auf der Heizung trocknen, da zu hohe Temperaturen dem Gestrick schaden können. Auch das Bügeln von Kompressionsstrümpfen ist deshalb keine gute Idee.

     

Die richtige Pflege erhöht die Lebensdauer und erhält die Kompressionswirkung.

Die richtige Pflege erhöht die Lebensdauer und erhält die Kompressionswirkung.

Mit unseren Pflegetipps haben Sie lange Freude an Ihren Kompressionsstrümpfen und einen treuen Unterstützer für Ihre Venentherapie.

Bei uns erfahren Sie außerdem, wie Sie am einfachsten Kompressionsstrümpfe anziehen und welche Hilfsmittel Sie dafür verwenden können.

 

Die nächsten Veranstaltungen

Ratgeber

Meistgelesen

  • Venenerkrankungen

    Venenerkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet und können zu Beschwerden führen, wenn sie nicht richtig erkannt und behandelt werden. Mehr lesen
  • Orthesen – zur Entlastung des Körpers

    Fast jeder hat in seinem Leben schon einmal Orthesen gesehen, jedoch meist ohne ihren Namen zu kennen. Mehr lesen
  • Amputation – Ursachen, Ablauf und Nachsorge

    Eine Amputation ist die Entfernung eines Körperteils, meist von Armen oder Beinen, wenn eine so starke Schädigung vorliegt, dass eine Heilung nicht möglich ist und der Verbleib des Körperteils für den Betroffenen lebensbedrohlich wäre. Mehr lesen
  • © Seeger – Das Gesundheitshaus

    Lymphödem – Wasserstau im Lymphgefäßsystem

    Der Begriff Lymphödem beschreibt ein Krankheitsbild, bei dem sich Wasser im Gewebe staut, weil der Lymphfluss blockiert ist. Mehr lesen