Operation verschoben? Jetzt Hilfsmittel sinnvoll einsetzen!

Wir können helfen, Kliniken zu entlasten und versorgen Patienten sicher. In der aktuellen Situation sollen Krankenhäuser entlastet und planbare Operationen vermieden werden. Dies betrifft auch orthopädische Indikationen. Gemeinsam können wir etwas dafür tun. Der Vorteil einer Versorgung mit einem medizinischen Hilfsmittel zeigt sich in doppelter Hinsicht: Neben der Heilungsförderung während des Therapieverlaufs besteht für Sie auch die Möglichkeit einer Versorgung zu Hause, mit minimalen sozialen Kontakten und somit einem geringeren Ansteckungsrisiko.

Mit der folgenden Hilfsmittel-Auswahl können wir Sie je nach Therapie-Ziel in Bewegung halten und Sie optimal auf die Operation vorbereiten.

Hinweis: Diese Übersicht stellt einen Auszug vielfältiger Behandlungsoptionen dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Über die für Sie im konkreten Fall geeigneten Hilfsmittel informiert Sie Ihr behandelnder Arzt / Ärztin. Die genannten, empfohlenen Hilfsmittel erhalten Sie auf Grundlage eines ärztlichen Rezepts in allen Seeger-Filialen, wir beraten Sie gern.

Schulter

Indikation: Rotatorenmanschettenruptur, Humeruskopffraktur, Schulterluxation, Schultereckgelenksverletzung

Therapieziel: Schwellungs- und Schmerzreduktion, Fixierung der Schulter in der für die Heilung idealen Position

Hilfsmittel: Schultergelenkorthese zur Immobilisierung und Entlastung, z. B. „Donjoy Ultrasling III“

Hand

Indikation: Karpaltunnelsyndrom, postraumatische Reizzustände, Distorsion, Arthrose, Tendovaginitis

Therapieziel: Stabilisierung und Schutz des Handgelenks, zur Schmerzlinderung

Hilfsmittel: Handgelenkorthese zur Immobilisierung des Handgelenks, z. B. „Bauerfeind ManuLoc“

Wirbelsäule

Indikation: LWS-Syndrom (akut und chronisch), Degeneration / muskuläre Insuffizienz der Wirbelsäule (leicht), Diskektomie, konservativ nach Prolaps

Therapieziel: Entlastung, Stabilisierung und Aktivierung der Lendenwirbelsäule, für schnelleren Schmerzrückgang, zur Haltungsverbesserung

Hilfsmittel: Stabilisierungsorthese mit Pelotte, z.B. „Bauerfeind LumboTrain“

Wirbelsäule

Indikation: Osteoporotische Wirbelkörperfraktur der Brust- und / oder Lendenwirbelsäule, Juveniler Morbus Scheuermann, Rundrücken mit chronischem Rückenschmerz

Therapieziel: Stärkung der Muskelkraft und Aufrichtung der Wirbelsäule, Reduktion / Abbau der Schmerzen und Schwankneigung, Verbesserung der Vitalkapazität und Lebensqualität

Hilfsmittel: Orthese zur aktiven Entlastung und Korrektur der Lendenwirbelsäule/Brustwirbelsäule in Sagittalebene, z.B: „Medi Spinomed IV“

Knie

Indikation: Moderate bis schwere unikompartimentelle Gonarthrose, degenerative Meniskusläsionen, andere Kniebeschwerden, bei denen eine unikompartimentelle Entlastung sinnvoll ist

Therapieziel: unikompartimentelle Entlastung des Kniegelenks, Schmerzlinderung für verbesserte Mobilität

Hilfsmittel: Knieorthese zur Entlastung und Führung, z.B. „Össur Unloader One X“

Fuß

Indikation: Hallux Valgus

Therapieziel: Korrektur der Großzehe, in Ruhe und Bewegung

Hilfsmittel: Hallux-Valgus Korrektur-Orthese, z.B. „Bort Valco“

Sprunggelenk

Indikationen: Bandinsuffizienz, Reizzustände, Distorsionen, chronische Instabilität

Therapieziel: Sichere Stabilisierung in Pronations- und Supinationsbewegung und zusätzlicher Schutz des Knöchels

Hilfsmittel: Sprunggelenkorthese zur Stabilisierung in einer Ebene, z. B. „medi M.Step“

Die nächsten Veranstaltungen

Ausgewählte Produkte

Die Sitzmaus® wird gezielt zur Verhinderung des Zwischenfersensitzes eingesetzt.
pH-neutrales Waschmittelkonzentrat für alle medizinischen Kompressionsstrümpfe, sowie alle gummielastischen Gewebe.
Formgestrickte Aktiv-Bandage zur Weichteilkompression und zur intermittierenden Massage der Achillessehne.

Ratgeber

Meistgelesen