Schwimmen: Der beliebte Volkssport ist sehr gesund

Weltweit zählt das Schwimmen zu den beliebtesten Sportarten und Freizeitaktivitäten. Insbesondere im Sommer zieht es die Wasserratten unter uns zum See oder ins Freibad, doch auch in den kühleren Jahreszeiten sind die Schwimmbäder in der Regel gut besucht. Schwimmen macht Spaß und hebt die Laune. Und ganz nebenbei tut man dem eigenen Körper etwas Gutes damit.

Schwimmen: Der beliebte Volkssport ist sehr gesund

Weltweit zählt das Schwimmen zu den beliebtesten Sportarten und Freizeitaktivitäten. Insbesondere im Sommer zieht es die Wasserratten unter uns zum See oder ins Freibad, doch auch in den kühleren Jahreszeiten sind die Schwimmbäder in der Regel gut besucht. Schwimmen macht Spaß und hebt die Laune. Und ganz nebenbei tut man dem eigenen Körper etwas Gutes damit.

Gesundheitliche Vorteile

  • Durch die Entlastung des Körpergewichts ist Schwimmen ideal nach (Sport-)Verletzungen, für übergewichtige oder Menschen mit Gelenkproblemen oder als Ausdauersport im Alter.
  • Schwimmen beansprucht die Muskulatur des gesamten Körpers und fördert die Koordinationsfähigkeit.
  • Der Wasserdruck fördert nicht nur die Beweglichkeit der Gelenke, er kräftigt außerdem die Atemmuskulatur und entlastet das Herz, da das venöse Blut besser transportiert wird.
  • Das kühle Wasser senkt die Herzfrequenz und die körperliche Anstrengung beim Schwimmen stärkt das Herz-Kreis-lauf-System.
  • Der Stoffwechseltransport wird verbessert.
  • Den Leistungssport einmal ausgenommen, besteht beim Schwimmen mit der richtigen Technik keine Gefahr der Verletzung oder Überlastung.

Die Schwimmstile
    
Ein weiterer Vorteil ist der Abwechslungsreichtum, den man durch verschiedene Schwimmstile, die variable Schnelligkeit der Bewegung oder mit Hilfsmitteln erreichen kann. Es wer-den vier verschiedene Schwimmstile unterschieden: Brust-schwimmen, Kraulen, Rückenschwimmen und Schmetterling. Beim Brustschwimmen ist der Kraftaufwand der Arme und Beine etwa gleich, es kann bei falscher Technik jedoch leicht zu Nacken- und Rückenschmerzen führen. Bei den anderen Stilen werden im Gegensatz zum Brustschwimmen mehr als 75% der Bewegung durch die Armkraft ausgeführt. Insbesondere das Rückenschwimmen und Kraulen dienen der Kräftigung von Arm-, Schulter- und Rückenmuskulatur.

Die nächsten Veranstaltungen

Ausgewählte Produkte

Only
Wenn sie nur Arbeitssicherheits-Schuhe ohne zertifizierte Einlagen benötigen.
Greifzangen erleichtern Ihnen das Aufheben, Heranholen und Weglegen von Gegenständen fast jeder Art.

Ratgeber

Meistgelesen

  • Orthesen – zur Entlastung des Körpers

    Fast jeder hat in seinem Leben schon einmal Orthesen gesehen, jedoch meist ohne ihren Namen zu kennen. Mehr lesen
  • Venenerkrankungen

    Venenerkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet und können zu Beschwerden führen, wenn sie nicht richtig erkannt und behandelt werden. Mehr lesen
  • Knick-Senk-Spreizfuß – meist gut therapierbar

    Der Name deutet es schon an: Beim Knick-Senk-Spreizfuß (umgangssprachlich auch als Plattfuß bekannt) kommen mehrere Fehlstellungen der Fußknochen zusammen. Mehr lesen
  • © Seeger – Das Gesundheitshaus

    Lymphödem – Wasserstau im Lymphgefäßsystem

    Der Begriff Lymphödem beschreibt ein Krankheitsbild, bei dem sich Wasser im Gewebe staut, weil der Lymphfluss blockiert ist. Mehr lesen