Sehstress adé: So entlasten Sie Ihre Augen am Arbeitsplatz

Computer, Tablets und Smartphones sind zu unseren täglichen Begleitern geworden. Wir konzentrieren uns oft mehrere Stunden täglich auf den Bildschirm und merken gar nicht, wie sehr das unsere Augen anstrengt. Der ständige Blick auf den Bildschirm ist für unsere Augen Schwerstarbeit. Die Augenmuskulatur wird sehr einseitig benutzt. Vor allem mit einer Gleitsicht- oder Lesebrille ist die Sicht zum Monitor nicht optimal. Unbewusst nimmt man eine unnatürliche Körperhaltung ein, um besser zu sehen. Das kann zu brennenden Augen, Kopf-, Nacken- und Schulterschmerzen führen. Zwischen dem 35. und 45. Lebensjahr lässt die Anpassungsfähigkeit der Augen an bestimmte Sehentfernungen nach. Plötzlich muss man das Smartphone, die Speisekarte oder Zeitung am ausgestreckten Arm halten, um scharf sehen zu können. Mit einer Lesebrille kann man hier schnell wieder für klares Sehen in der Nähe sorgen. Doch zunehmend wird auch das Sehen am Monitor anstrengend und man merkt, dass die Lesebrille nur in einem sehr nahen Abstand optimales Sehen ermöglicht.

1 Die Lesebrille ermöglicht gutes Sehen nur in einem sehr nahem Abstand.

Hilft jetzt eine Gleitsichtbrille? Für den Alltag ist das sicher eine sehr gute Lösung, denn sie deckt alle Bereiche - von Fern bis Nah - ab. Doch am Schreibtisch schaut man vor allem in nahen Distanzen, welche der untere Bereich des Gleitsichtglases erfüllt. Deshalb hebt man automatisch den Kopf an, um die richtige Stelle im Brillenglas zu finden. Diese Kopfhaltung führt dauerhaft zu Nacken- und Schulterschmerzen.

2 Unbequeme Kopfhaltung mit der Gleitsichtbrille am Computer.

Office- oder Raumdistanzgläser decken genau die Sichtbereiche ab, die man am Arbeitsplatz benötigt. Welches Arbeitsplatzglas das richtige ist, richtet sich nach Sehaufgaben und den geforderten Sehentfernungen.

3 Entspannte und natürliche Kopf- und Körperhaltung mit der Arbeitsplatzbrille am Computer.

Computergläser eignen sich für Brillenträger, die vorwiegend am Monitor arbeiten, ohne dabei in anderen Entfernungen scharf sehen zu müssen. Die Sehbereiche sind gegenüber einer Gleitsichtbrille weitaus größer. Man nimmt automatisch eine natürliche Kopf- und Körperhaltung ein. Diese individuell angepassten Nahkomfortgläser bieten entspannte Sicht bis zu einer Distanz von 90 cm.

4 Computergläser

Für abwechslungsreiche Berufe oder Hobbies, sorgen Officegläser für präzises und entspanntes Sehen in kurzen und mittleren Distanzen. Diese Gläser wurden speziell für die wechselnden Blickbewegungen am Arbeitsplatz entwickelt und bieten großzügige Sehbereiche. Damit arbeitet man komfortabel am Computer und hat gleichzeitig in Meetings und Tagungen alles klar im Blick. Hier gibt es zwei Raumsichtweiten von 2 und 4 Meter zur Wahl. Diese richtet sich nach der Art der Tätigkeit. Dadurch nimmt man immer eine ergonomisch richtige Kopf- und Körperhaltung ein und hat das Wesentliche im Blick. Diese Gläser sind ideal für Menschen, die am Computer arbeiten aber auch häufig aufstehen, umherlaufen und Kundenkontakt haben.

5 Officegläser mit Sichtweite bis 2 Meter.

6 Officegläser mit Sichtweite bis 4 Meter.

Schutz vor schädlichem blauen Licht

60 % der Bevölkerung nutzen digitale Geräte wie Fernseher, Smartphone, Computer oder Tablet mehr als fünf Stunden täglich. Die Augen sind zunehmend einem hohen Level blauen Lichts ausgesetzt. Strahlung im Bereich von 380 bis 450 nm ist potenziell schädlich für die Netzhaut, beeinflusst das Sehen und die Lebensqualität. Für entspanntes Arbeiten am Bildschirm und ein kontrastreiches und blendfreies Seherlebnis sorgt eine neue Brillenglasbeschichtung Blue UV, die einen Großteil dieser potentiell schädlichen Strahlung reflektiert. Strahlung oberhalb von 460 nm hilft das Wohlbefinden zu steigern und wird beibehalten. Sie steuert unseren Melatonin-Spiegel und somit unseren Tag-Nacht-Rhythmus.

Die nächsten Veranstaltungen

Ausgewählte Produkte

Entspannung
Alles rund um das Thema ›Entspannung erleben‹ mit Vortrag ›Kein Stress mit dem Stress – Entspannungstechniken im Alltag‹. Zusätzlich praktische Workshops zur Entspannnung am Arbeitsplatz.
Anatomische Orthese zur Ruhigstellung des Daumengrundgelenks und Daumensattelgelenks.

Ratgeber

Meistgelesen

  • Orthesen – zur Entlastung des Körpers

    Fast jeder hat in seinem Leben schon einmal Orthesen gesehen, jedoch meist ohne ihren Namen zu kennen. Mehr lesen
  • Venenerkrankungen

    Venenerkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet und können zu Beschwerden führen, wenn sie nicht richtig erkannt und behandelt werden. Mehr lesen
  • Knick-Senk-Spreizfuß – meist gut therapierbar

    Der Name deutet es schon an: Beim Knick-Senk-Spreizfuß (umgangssprachlich auch als Plattfuß bekannt) kommen mehrere Fehlstellungen der Fußknochen zusammen. Mehr lesen
  • © Seeger – Das Gesundheitshaus

    Lymphödem – Wasserstau im Lymphgefäßsystem

    Der Begriff Lymphödem beschreibt ein Krankheitsbild, bei dem sich Wasser im Gewebe staut, weil der Lymphfluss blockiert ist. Mehr lesen