Sind Sie so fit wie ein Fünftklässler?

Im Schulsport werden stetig verschiedenste körperliche Fähigkeiten getestet. Wie würden Sie den Test heute bestehen? Während bei den Fünftklässlern durch unterschiedliche Übungen Fähigkeiten wie Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit trainiert und getestet werden, vielmals auch mit Hilfsmitteln, haben wir für Sie ein paar Übungen herausgesucht, für die Sie kein spezielles Equipment benötigen. Aber probieren Sie sich doch einfach mal aus!
© AdobeStock_248648034

Liegestütze: Ein durchschnittlicher Fünftklässler schafft 15-20 Liegestütze in 40 Sekunden.

Durchführung: Sie liegen auf dem Bauch und stützen Ihre Hände seitlich neben den Schultern auf den Boden. Drücken Sie sich vom Boden ab, bis die Arme gestreckt und der Körper vom Boden gelöst ist. Rumpf und Beine sind gestreckt, achten Sie darauf, keine Hohlkreuzhaltung einzunehmen. Beugen Sie nun wieder die Arme, bis der Körper wieder in Bauchlage kurz oberhalb des Bodens ist. Zählen Sie die Liegestütze, die Sie in 40 Sekunden schaffen.

Rumpfbeuge: Ein durchschnittlicher Fünftklässler kommt mit seinen Fingern bis auf ca. 3-5 Zentimeter an seine Zehen heran.

Durchführung: Sie stehen ohne Schuhe und mit geschlossenen Beinen auf dem Boden. Bücken Sie sich nun mit dem Oberkörper nach vorn und versuchen, mit den Fingerspitzen die Zehen zu berühren. Die Knie bleiben durchgedrückt. Die Position muss zwei Sekunden gehalten werden. Wenn Ihre Fingerspitzen etwa 3-5 Zentimeter von den Zehen entfernt sind, dann haben Sie den Durchschnittswert eines Fünftklässlers erreicht. Je weiter hinunter Sie kommen, und wenn Sie vielleicht sogar den Boden mit den Fingern oder gar der Handfläche berühren können, desto besser.

Balancieren rückwärts: Ein durchschnittlicher Fünftklässler setzt innerhalb von 60 Sekunden etwa 30-36 Mal die Füße auf.

Durchführung: In der Schule steht ein Balken oder eine umgedrehte Langbank zum Balancieren zur Verfügung. Sie können sich die nächste Bordsteinkante o.ä. suchen und für diese Übung nutzen. Sie müssen rückwärts auf dieser Bordsteinkante balancieren und zählen dabei die Anzahl des Fußaufsetzens innerhalb von 60 Sekunden.

Die nächsten Veranstaltungen

Ausgewählte Produkte

Das Universalkissen dient der allgemeinen Lagerung und Positionierung von unterschiedlichen Körperregionen.
Allround
Arbeitssicherheits-Schuhe und zertifizierte Einlagen perfekt aufeinander abgestimmt.
Kümmern Sie sich um Ihre Lieben, wir kümmern uns um die Formalitäten.

Ratgeber

Meistgelesen

  • Orthesen – zur Entlastung des Körpers

    Fast jeder hat in seinem Leben schon einmal Orthesen gesehen, jedoch meist ohne ihren Namen zu kennen. Mehr lesen
  • Venenerkrankungen

    Venenerkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet und können zu Beschwerden führen, wenn sie nicht richtig erkannt und behandelt werden. Mehr lesen
  • Knick-Senk-Spreizfuß – meist gut therapierbar

    Der Name deutet es schon an: Beim Knick-Senk-Spreizfuß (umgangssprachlich auch als Plattfuß bekannt) kommen mehrere Fehlstellungen der Fußknochen zusammen. Mehr lesen
  • © Seeger – Das Gesundheitshaus

    Lymphödem – Wasserstau im Lymphgefäßsystem

    Der Begriff Lymphödem beschreibt ein Krankheitsbild, bei dem sich Wasser im Gewebe staut, weil der Lymphfluss blockiert ist. Mehr lesen