My own motion!

Die MyoPro® Orthese unterstützt bei Funktionsverlust der Hand oder des Armes. Das Orthesensystem ermöglicht Greifen, Halten und Öffnen der Hand sowie das Beugen, Heben und Strecken des Arms mit dem Ziel die Funktion wiederherzustellen.

Was ist eine MyoPro® Orthese?

© Myomo Inc.
© Myomo Inc.
© Myomo Inc.

Die MyoPro® ist ein motorisiertes am Körper tragbares myoelektrisches Orthesensystem für Arm und Hand. Es wurde entwickelt, um die Funktion der gelähmten oder geschwächten oberen Extremitäten der Anwenderin bzw. des Anwenders wiederherzustellen.

Die MyoPro® Orthese unterstützt bei Funktionsverlust der Hand oder des Armes.  Das Orthesensystem ermöglicht Greifen, Halten und Öffnen der Hand sowie das Beugen, Heben und Strecken des Arms mit dem Ziel die Funktion wiederherzustellen.

Das MyoPro® Orthesensystem wurde am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Zusammenarbeit mit der Harvard Medical School entwickelt. Das MyoPro® wurde hinsichtlich Tragekomfort und Funktionalität im Alltag optimiert.

Wie funktioniert das MyoPro® Orthesensystem?

Das MyoPro® liest die schwachen Muskelsignale mittels Elektroden von der Hautoberfläche ab.  Diese myoelektrischen Impulse (EMG) werden durch das System verstärkt und aktivieren die leistungsfähigen Motoren. Das MyoPro® unterstützt die gewünschte Arm- und Handbewegung der anwendenden Person, die zu jedem Zeitpunkt die vollständige Kontrolle über die eigene Hand und den Arm hat. Die Person ist in der Lage, durch körpereigene Signale die Bewegungen der Orthese intuitiv zu steuern.

Das MyoPro® Orthesensystem funktioniert ohne Implantate und die Anwendung erfolgt nicht-invasiv und kann ohne elektrische Stimulation erfolgen.
Das Orthesensystem wird von unserem orthopädietechnischen Fachpersonal angepasst und richtet sich ganz nach den Bedürfnissen und therapeutischen Zielen der Anwender*innen.

Für wen ist MyoPro® gedacht?

Das myoelektrisches Orthesensystem ist geeignet für:

  • Jugendliche (ab ca. 12 Jahren) und
  • Erwachsene.


mit neuromuskulären Erkrankungen und Verletzungen oder anderen Indikationen, die sich nicht nur auf die genannten beschränkt:

  • Cerebralparese
  • Multiple Sklerose
  • Verletzung des Plexus brachialis
  • Rückenmarksverletzung
  • traumatische Hirnverletzung
  • neuromuskuläre Schädigung
  • Muskelschwäche


In einem persönlichen Beratungsgespräch ist eine kostenlose Probe mit unserem Orthopädietechnik-Team möglich. In der Beratung prüfen wir, ob alle wichtigen Parameter für die Nutzung derMyoPro® erfüllt werden (z.B. Körpergröße).

MyoPro® bietet folgende Vorteile:

© Myomo Inc.
© Myomo Inc.
© Myomo Inc.
  • Kraft und Halt bei täglichen Aktivitäten und Unterstützung bei Übungen
  • Verbessertes Training mit individueller Hilfestellung je nach Defizit(en) der Anwender*innen
  • Stabilisierung, Mobilisierung und Schmerzlinderung des Armes
  • Verwendbar bei einem breiten Spektrum an Diagnosen, Behinderungsgraden und Bewegungsaufgaben

Wie werde ich MyoPro® Anwender?

Der Ablauf umfasst dabei folgende Schritte:

1. Beratungsgespräch mit unserem Myomo-Experten

2. kostenlose Testsession in unserem Leistungszentrum Orthopädietechnik

3. Ausstellung einer Hilfsmittel Verordnung bei Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt

4. Antrag beim Kostenträger durch Seeger

5. Einweisung zum Umgang mit der MyoPro® Orthese

6. Training in unserem zertifizierten Leistungszentrum Orthopädietechnik

Ihre Myopro® Sprechstunde

Wir beraten Sie gerne zur Myopro.

Einfach einen Termin ausmachen und vorbeikommen!

Jakob Popkes
Stellv. Fachbereichsleiter für technische Orthopädie

Telefon:  0173 87 88 180
E-Mail:   ot.orthetik@seeger-gesundheit.de

 

 

Myopro® - Erfolgsgeschichten

Weiterführende Informationen

Detaillierte Informationen zur „Myopro®“ finden Sie auch unter

www.myomo.de.

Ratgeber

Meistgelesen